Meilensteinfest SCHULE:KULTUR!

Mehr als 130 Gäste aus Schule, Kultur und Politik kamen an die Bundesakademie in Wolfenbüttel, um die Halbzeit des Programmes SCHULE:KULTUR zu feiern.

Ziel des Programmes ist es, kulturelle Bildung als aktives Lernprinzip im gesamten Schulalltag zu etablieren und nachhaltige Kulturnetzwerke aufzubauen. 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Schulen und deren Kulturpartner sowie eine Podiumsdiskussion mit den Förderern Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, Grant Hendrik Tonne, Niedersächsischer Kultusminister und Winfried Kneip, Geschäftsführer der Stiftung Mercator .

Einen Einblick in diese Schule-Kultur-Projekte präsentierten die Teilnehmer an bunten Markständen auf dem Innenhof des Wolfenbütteler Schlosses.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne sagte: „Die Chance des Programms liegt darin, kulturelle Angebote und Methoden zu verstetigen, so dass alle Schülerinnen und Schüler daran teilhaben können: Kulturelle Bildung ist Inhalt und Methode zugleich, um vielen Schülerinnen und Schülern Zugang zu Unterricht und Schule zu ermöglichen. Schule kann so nicht nur bunter, sondern auch intensiver sein.“

Die IGS Roderbruch hat auf dem Meilensteinfest in Wolfenbüttel die Projekte vorgestellt, die in die Programmlaufzeit 2018 bis 2020 fallen. Mit Projekten wie „Kinder erklären Kunst“ in Kooperation mit der Kestnergesellschaft (Melanie List), der „Akademie der Spiele 2019“ in Kooperation mit den Herrenhäuser Gärten (Melanie List und Jennifer Klaproth), dem KulturAbo (Maria Karbe) oder dem „Fest der Toleranz 2018“ (Dirk Renne- kamp, Dominik Hebel) konnten in dieser Programmlaufzeit Lernangebote geschaffen werden, die eine ganzheitliche Bildung unserer SchülerInnen fördern und gut in das Profil der IGS Roderbruch passen.

Die Angebote aus den Fachbereichen Musik, Kunst und DS prägten schon immer das Profil der IGS Roderbruch als Kulturschule.

Mit dem DS-Projekt „jung trifft alt“ (Maren Konn, Ann Irmer), das im Rahmen der vierstündigen WPKs in Jahrgang 9/10 eingeführt werden konnte, wurde in den Schuljahren 2018/19 und 2019/20 ein neues Konzept erfolgreich umgesetzt.

Zu Recht wurden die Projekte „jung trifft alt“ und die „Akademie der Spiele“ mit dem KulturKometen 2019 ausgezeichnet – eine Anerkennung für alle Beteiligten – die Kooperationspartner, die LehrerInnen und SchülerInnen.


Die Ergebnisse dieser Angebote, ob als Film, als Printprodukt, auf der Bühne, oder auch im Workshop lassen nur erahnen, wie viel Arbeit hinter diesen Leistungen steht. Den Kulturkoordinatorinnen Melanie List, Maria Karbe und Daniel Görbing als Kulturpartner, aber auch allen Kolleginnen und Kollegen sage ich herzlichen Dank für die Zeit, Energie und Kreativität, die ihr in diese erfolgreichen Lernangebote für unsere SchülerInnen steckt.

Die Zertifizierung „SCHULE:KULTUR!2“ ist bei uns nicht nur ein Türschild – sie wird durch euch nachhaltig und ganzheitlich mit Leben gefüllt.

Ausgezeichnet vernetzt


  • Familienzentrum
  • Freiwilligendienste Sport
  • fz
  • GDA Logo ab 2019
  • GIS Kooperationspartner
  • HWK H CO 10
  • Kinderkultur Abo
  • Kulturtreff
  • LMR
  • Musik College
  • Musikschule mit Hannover
  • Pro Beruf
  • proklima
  • Schlütersche Verlagsgesellschaft
  • Stadtbibliothek

  • SSBH
  • TNT
  • TUI Stiftung
  • ZAG
  • BISS
  • DaZnet
  • Qualitätsnetzwerk
  • n21 logo
  • NIQU
  • Schule Kultur
  • SSD
  • Stadtteilgespräch
  • JSN
  • Umweltschule
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen