Die Akademie der Spiele

„Kunst und Kultur sind für alle da!“

Die Akademie der Spiele – Projekt mit vielfältigen Workshops für Jugendliche in den Herrenhäuser Gärten

Akademie der Spiele 21

Akademie der Spiele 16

Ein Projekt vom 24. bis 28. Juni in den Herrenhäuser Gärten für junge Menschen im Alter von 13 bis 15 Jahren.

Erprobt von 180 Schülerinnen und Schülern des 7. Jahrgangs der IGS Roderbruch, erarbeitet in Kooperation zwischen der IGS Roderbruch und den Herrenhäuser Gärten unter Leitung von Christina Fricke (Fachbereich Herrenhäuser Gärten) sowie Melanie List und Jennifer Klaproth als verantwortliche Lehrerinnen.

Ermöglicht durch die Fachkompetenz renommierter hannoverscher Kulturpartner und Förderer.

Mit der „Akademie der Spiele“ präsentieren die Herrenhäuser Gärten in diesem Jahr ein neues Programm für kulturelle Bildung und Berufsorientierung im Gartendenkmal Herrenhausen. Den Jugendlichen werden spannende Workshops wie zum Beispiel „Kochen und backen als historisches Handwerk“, „Prunk und Pracht und eine Affäre“ oder „Wie klingt der Garten?“ geboten.

Akademie der Spiele 08

Im Mittelpunkt steht eine Projektwoche, die vom 24. bis 28. Juni überwiegend im barocken Großen Garten stattfindet. Rund 180 Schüler*innen der IGS Roderbruch im Alter von 13 bis 15 Jahre engagieren sich in insgesamt 17 vielfältigen Workshops, die dank der Unterstützung zahlreicher hannoverscher Kooperationspartner*innen auf die Beine gestellt werden. In einer Abschlusspräsentation am Freitag, 28. Juni, werden die erarbeiteten Ergebnisse dem Gartenpublikum präsentiert. 

Akademie der Spiele 10

Auf spielerische Art und Weise sollen Jugendliche während der „Akademie der Spiele“ an unterschiedliche Themen herangeführt werden. Schwerpunkte sind Gartenkultur und das Zeitalter des Barock. Die Projektwoche lädt die teilnehmenden Schüler*innen dazu ein, technisch-handwerklich aktiv zu werden oder künstlerischen Tätigkeiten nachzugehen. Auch die berufliche Orientierung wird gefördert: So bieten die Workshops vielfältige Ansätze, die eigenen Stärken kennenzulernen und in mögliche Ausbildungsstätten reinzuschnuppern.

Akademie der Spiele 15

Das freut besonders Brigitte Naber, Schulleiterin der Partnerschule IGS Roderbruch: „Unsere Siebtklässler*innen sind in einem Alter, in dem sie sich schon Gedanken darüber machen, welchen beruflichen Weg sie einmal gehen möchten. Insofern ist die Projektwoche mit ihrem vielfältigen Angebot eine gute Möglichkeit sich auszuprobieren. Die Jugendlichen, die schon konkrete Vorstellungen haben, können ganz unverbindlich schauen, ob ihr Berufswunsch tatsächlich zu ihnen passt. Und diejenigen, die sich noch nicht entschieden haben, bekommen wirklich viel geboten. Die Mischung aus Handwerk und Kunst ist breit gefächert, wie auch die Interessen unserer Schüler*innen.“

Akademie der Spiele 22

Akademie der Spiele 24

Alle Praxisfelder kultureller Bildung werden abdeckt: Musik, Bildende Kunst, Tanz, Theater, Performance, Spiel, Literatur & Sprache, aber auch Medien und Digitalisierung, Garten-, Koch-, Zirkus- oder Wasserkunst. Die Schülerinnen und Schüler können zwischen 17 Workshops wählen und kreativ handelnd tätig werden. Workshops, die Lust am handwerklichen und künstlerischen Gestalten wecken und neue Interessen und Stärken aufdecken. In der Begegnung und im persönlichen Austausch mit den Workshop-Anbietern lernen die Schülerinnen und Schüler zusätzlich unterschiedliche Berufsfelder kennen, so dass das Projekt auch einen Beitrag zur Berufsorientierung leistet.

Das Angebot an Workshops reicht von „Hämmern, Sägen, Nageln – Tischlerei als Historisches Handwerk“, „Es pufft und kracht – Pyrotechnik als Historisches Handwerk“ und den „Freaks of Nature“ einem Outdoor-Theaterprojekt, über die Gartenkunst unter dem Motto „Zeig mir deinen Garten und ich sage dir, wie mächtig du bist “ bis hin zu „Beats, Barock und Tablets“, einem App Musik-Workshop und schließlich auch „Zirkus und Walk-Acts“. In der kreativ handelnden Begegnung gelingt es, für Schülerinnen und Schüler einen altersangemessener Zugang zu den Herrenhäuser Gärten als historisch bedeutsamem Ort in Hannover zu schaffen. Ein Zugang, den die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs der IGS im Rahmen des Präsentationstages auch Besuchern der Gärten vorstellen werden.

Am 28. Juni sind Eltern, Familien, Freunde, Mitschülerinnen und Mitschüler herzlich eingeladen durch die Herrenhäuser Gärten zu flanieren, und an der Akademie der Spiele des 7. Jahrgangs teilzuhaben. An diesem Tag präsentieren Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse ihrer Projekte und setzen damit die Herrenhäuser Gärten als eines der wichtigsten Kultur-Denkmale Hannovers in Szene. Das außerordentlich abwechslungsreiche Programm der Akademie der Spiele mit einer Fülle an Kunst und Kultur weckt schon jetzt Neugier und Vorfreude auf den Besuch des Präsentationstages.

Hier erfahren Sie alles über die Projektwoche: https://yellowpost.blog/category/akademie-der-spiele/

Ausgezeichnet vernetzt


  • Familienzentrum
  • Freiwilligendienste Sport
  • fz
  • GDA Logo ab 2019
  • GIS Kooperationspartner
  • HWK H CO 10
  • Kinderkultur Abo
  • Kulturtreff
  • LMR
  • Musik College
  • Musikschule mit Hannover
  • Pro Beruf
  • proklima
  • Schlütersche Verlagsgesellschaft
  • Stadtbibliothek

  • SSBH
  • TNT
  • TUI Stiftung
  • ZAG
  • BISS
  • DaZnet
  • Qualitätsnetzwerk
  • n21 logo
  • NIQU
  • Schule Kultur
  • SSD
  • Stadtteilgespräch
  • JSN
  • Umweltschule
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen