Inhalte

NIQU

Netzwerk Integrierter Gesamtschulen zur Qualitätsentwicklung im Unterricht

Durch die Schulinspektionsberichte wurde an allen Schulen deutlich, dass insbesondere bei der Qualität des Unterrichts ein klarer Handlungsbedarf gesehen wird. Die Integrierten Gesamtschulen der Region Hannover arbeiten bereits seit einigen Jahren in einem Qualitätsnetzwerk zusammen. Dabei steht die Qualitätsverbesserung des Unterrichts im Zentrum des Interesses. Ausgehend von den positiven Erfahrungen des SINUS-Transfer-Projekts zur Verbesserung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts haben die beteiligten Netzwerkschulen eine Konzeption entwickelt, die die Lehrkräfte bei der nachhaltigen Qualitätsverbesserung ihres Unterrichts unterstützen soll. Die im Projekt beteiligten Kollegen arbeiten im Team gemeinsam an der Vorbereitung, Durchführung und Evaluation ihres Unterrichts. Dabei werden sie im Rahmen dieser Konzeption fachlich, methodisch und organisatorisch unterstützt. Mit dieser Konzeption soll sichergestellt werden, dass letztlich die Unterrichtspraxis aller Lehrkräfte der Schule in Hinblick auf die angestrebten Qualitätsmerkmale verändert wird.

In der IGS Roderbruch sind Initiativen zur Verbesserung von Unterrichtsqualität fester Bestandteil der Schulentwicklung. Die Schule ist von Beginn an in die Netzwerkarbeit involviert und im aktuellen dritten NIQU-Durchlauf (2013-2015) mit fünf Schulteams (Gesellschaft, Musik, Mathe, Deutsch, Naturwissenschaften) beteiligt.

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Homepage des Netzwerkes einsehbar.


« Zurück Vorwärts

Partner


  • Familienzentrum
  • Freiwilligendienste Sport
  • fz
  • GDA
  • GIS Kooperationspartner
  • HWK H CO 10
  • Kinderkultur Abo
  • Kulturtreff
  • Musik College
  • Musikschule Hannover
  • Pro Beruf
  • proklima
  • SVG
  • Stadtbibliothek

  • SSBH
  • TNT
  • TUI Stiftung

Netzwerke


  • BISS
  • DaZnet
  • n21 logo
  • NIQU
  • Schule Kultur
  • Schulsanitätsdienst
  • Stadtteilgespräch
  • JSN
  • Umweltschule