Inhalte

Organisatorische Strukturen

Jedem Kind mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf ist eine der Förderpädagog/innen zugeordnet. Dabei sind wir bemüht, dass diese Zuordnungen jeweils über mehrere Jahre konstant bleiben. Weiterhin werden folgende Kriterien zur Sicherung einer effektiven Kooperation im Gemeinsamen Unterricht berücksichtigt:

  • Jede/r Förderpädagog/in ordnet sich möglichst einem Jahrgang oder Großraum zu und ist dort für die Kolleg/innen, Schüler/innen und Eltern Ansprechpartner.
  • Idealerweise sollten die Förderpädagog/innen mit möglichst vielen Stunden in einer Klasse sein, um so die Kooperation mit allen Beteiligten effektiv und gewinnbringend gestalten zu können.

Seit Februar 2016 haben wir eine Fachkonferenz Inklusion. Hier treffen sich Lehrkräfte aus allen Jahrgängen, Sozialpädagoginnen, Förderpädagoginnen sowie Vertreter von Schüler/innen, Eltern und der Schulleitung, um die Schulentwicklung in Sachen Inklusion voranzubringen.

Zurzeit beschäftigen wir uns in diversen Arbeitsgruppen mit den Themen:

  • Schaffung von Räumen für Inklusion - insbesondere ab Jahrgang 7
  • Verbesserung der Barrierefreiheit
  • Zusammenarbeit mit Integrationsassistent(inn)en
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Beschulung von Schülern mit dem Unterstützungsbedarf „Lernen“ in der Sekundarstufe I
  • Förderung von Schülern mit einer besonderen Begabung
  • Ausstattung des "Inselraumes" zur Förderung von Schulanfängern

 


« Zurück Vorwärts

Partner


  • Familienzentrum
  • Freiwilligendienste Sport
  • fz
  • GDA
  • GIS Kooperationspartner
  • HWK H CO 10
  • Kinderkultur Abo
  • Kulturtreff
  • LMR
  • Musik College
  • Musikschule Hannover
  • Pro Beruf
  • proklima
  • DIE RECKEN
  • SVG
  • Stadtbibliothek

  • SSBH
  • TNT
  • TUI Stiftung
  • ZAG

Netzwerke


  • BISS
  • Berufswahlschule quer 
  • DaZnet
  • Europaschule
  • Logo Wir sind Fairtrade School
  • Qualitätsnetzwerk
  • n21 logo
  • NIQU
  • Schule Kultur
  • SSD
  • Stadtteilgespräch
  • JSN
  • Umweltschule