Inhalte

Wir sind gebundene Ganztagsschule

Unsere Schule ist Lern- und Lebensraum mit einem verlässlichen Zeitrahmen (3 bis 4 verbindliche Nachmittage und dienstags und/oder freitags eine freiwillige Teilnahme an Wahlbereichsangeboten) und einer guten Rhythmisierung zwischen den Pflicht-, den Wahlpflicht- und den Wahlbereichsangeboten, Arbeits- und Übungs- sowie Ruhe- und Aktivphasen. 

GT1

Zusätzlich zum Pflichtunterrichtet können wir als Ganztagsschule unseren Schülerinnen und Schülern ein weit über den Pflichtunterricht hinausgehendes Wahlbereichsangebot machen. Die Förderung aktiven Freizeitverhaltens gehört zum schulischen Zusammenleben genauso wie Arbeits- und Übungsphasen oder das Lernen im Fachunterricht. Im Wahlbereich können die Schülerinnen und Schüler ohne Leistungsmessung oder zeitlich straff organisierten Lehrplan ihre Stärken interessenorientiert entfalten und auch neue Bereiche für sich entdecken. Leistungsdruck oder Konkurrenz sind hier nicht gefragt.

In besonderem Maße legen wir Wert darauf, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler wohlfühlen, zumal die Dauer ihrer Anwesenheit in der Schule und die an sie gestellten Anforderungen durchaus mit dem Arbeitstag Erwachsener vergleichbar sind. 
Der nach pädagogischen Aspekten eingeteilte Tagesablauf trägt diesem Umstand ebenso Rechnung wie die sinnvolle Gestaltung von Lernumgebung und Freizeitbereich.

Teil unseres pädagogischen Konzepts des Ganztages ist das gemeinsame Mittagessen der Stammgruppen in den Jahrgängen 1 bis 6 am Montag, am Mittwoch und am Donnerstag. Das gemeinsame Essen fördert nicht nur die Esskultur sondern auch das soziale Miteinander und bietet den Schülerinnen und Schülern durch das gemeinsem Essen am gedeckten Tisch auch einen Ort der Ruhe. Auch am Dienstag und am Freitag hat die Mensa geöffnet, so dass  täglich ein Mittagessen für alle Schülerinnen und Schüler, alle Lehrer, Mitarbeiter und gern auch für angemeldete Eltern an der Schule angeboten wird. 

GT4

Die Wahlbereichskurse und Arbeitsgemeinschaften finden zurzeit i.d.R. in den Nachmittagsstunden statt. Andere Angebote konzentrieren sich auf die großen Pausen und die Mittagspause. Die angebotenen Wahlbereichsthemen berücksichtigen selbstverständlich Wünsche, Neigungen und außerschulische Interessen der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Manche Kurse stehen in Zusammenhang mit den entsprechenden Schulfächern, einige sind fachübergreifend, wieder andere haben gar keinen Bezug dazu. Wo möglich, geben alle aber Anregungen für die Freizeitgestaltung.


Ganztagskonzept

Der Ganztag setzt sich an der IGS Roderbruch aus folgenden Bausteinen zusammen:

  • Verfügungsstunden: Diese Stunde findet mit der Stammgruppenleitung statt. Hier werden Klassengeschäfte erledigt, aktuelle Themen besprochen und das soziale Miteinander gestärkt.
  • Stammstunden: Stammstunden sind Arbeits- und Übungsstunden, die meist im Klassenverband stattfinden. Hier werden Aufgaben bearbeitet, die aus dem Fachunterricht entstehen (z.B. Vorbereitung von Präsentationen, Vokabeln lernen usw.)
  • Mittagessen in der Mensa: Für die JüL-Gruppen und die Jahrgänge 5/ 6  ist das Mittagessen verpflichtend. Weitere Infos finden Sie unter dem Logo der Firma Sodexo.
  • Mittagspause: Zahlreiche Mittagspausenangebote wie z.B. Spieleausgabe, Sportangebote, Billard oder Airhockey im Freizeitraum ermöglichen den Schülern ansprechende Abwechslung zum Unterrichtsalltag.
  • Im Primarbereich besteht die Möglichkeit, sich am Dienstagnachmittag bei „Fit am Nachmittag“ auszutoben. Nähere Infos finden Sie hier (JugendSportNetzwerk engagiert sich im Primarbereich).
  • In Jahrgang 5 gibt es in jedem Schuljahr zwei Stammgruppen, die schon mit der Anmeldung entweder einen naturwissenschaftlichen (Forscherklasse) oder einen musischen Schwerpunkt (Musikklasse) wählen und somit keinen weiteren Wahlbereich anwählen müssen.

Beispiel aus dem Primarbereich
Rhythmisierter Wochenplan im Primarbereich (Beispiel im Großraum 1)

Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
8.00-8.55 Betreuung (ermöglicht individuelle Ankommenszeit)
9 .00-9.45 Einzelstunde
Pause

10.05-11.35

  1. Doppelstundenblock
Pause
11.55-12.40 Einzelstunde (mit Mensa und Mittagspause) Einzelstunde Einzelstunde (mit Mensa und Mittagspause) Einzelstunde (mit Mensa und Mittagspause) Einzelstunde
Pause Spieleausgabe Spieleausgabe
12.45-13.30 Einzelstunde Einzelstunde
Pause
13.45-15.15

2. Doppel-

stundenblock

Wahlbereich, wenn gewünscht

2. Doppel-

stundenblock

Wahlbereich

 
Beispiel aus der Sek I 
Rhythmisierter Wochenplan einer 5. Klasse

Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
815 - 900 Natur Englisch Mathematik Natur Englisch
900 - 945 Natur Englisch Mathematik Natur Englisch
1005 - 1050 KOR AWT Deutsch Mathematik Deutsch
1050 - 1135 KOR AWT Deutsch Mathematik Deutsch
1155 - 1240 Kunst Gesellschaft Verfügungsstunde Sport Stammstunde
1245 - 1330 Kunst Stammstunde Englisch Sport  -
1335 - 1430

Mittagspause
mit gemeinsamem Mittagessen

Mittagspause
Mittagessen,
wenn gewünscht

Mittagspause
mit gemeinsamem Mittagessen

Mittagspause
mit gemeinsamem Mittagessen

Mittagspause 
Mittagessen, wenn gewünscht

1430 - 1515 Wahlbereich Wahlbereich, wenn gewünscht Musik Gesellschaft Wahlbereich, wenn gewünscht
1515 - 1600 Wahlbereich Wahlbereich, wenn gewünscht Musik Gesellschaft Wahlbereich, wenn gewünscht

Legende:
KOR               Kooperativ Konfessioneller Unterricht

AWT               Arbeit-Wirtschaft-Technik (Gestaltendes Werken, Textiles Gestalten,
Gesellschaft    Gesellschaftslehre (Erdkunde, Geschichte, Politik)
Natur             Naturwissenschaften (Biologie, Physik, Chemie)

Oktober 2015          


Wahlbereichskurse

  • Wahlbereichskurse (AGs): In den Jahrgängen 1 – 6 wählen die Schülerinnen und Schüler verpflichtend einen Wahlbereich, der an einem der drei Nachmittage stattfindet. Das Angebot wechselt halbjährlich, so dass die Schülerinnen und Schüler pro Schuljahr zwei unterschiedliche Kurse belegen können. Es besteht außerdem die Möglichkeit, einen zweiten Wahlbereichskurs anzuwählen, so dass die Betreuung an vier Nachmittagen gewährleistet ist. Die Kurse sind thematisch vielfältig und bieten so jedem die Möglichkeit, seine Interessen zu verwirklichen.
  • Wahlbereich für die Jahrgänge 7 – 13: Für Schüler der Jahrgänge 7-13 ist die Teilnahme an einem Wahlbereich freiwillig. Die Angebote sind meist jahrgangsübergreifend, regelmäßige Teilnahme für die Dauer eines Kurses, d. h. für ein Halbjahr ist Voraussetzung.
  • Übersicht Wahlbereichsangebot: Eine Übersicht und nähere Informationen zum Wahlbereichsangebot finden Sie in den folgenden Downloaddokumenten:

     

  • Wahlbereichskurse 5. Jg 2. Hj 2016/17

    Wahlbereichskurse 6. Jg 2. Hj 2016/17

    Wahlbereichskursübersicht 2. Hj 2016/17

  • Präsentation der Ergebnisse: Die Ergebnisse ihrer Arbeit können Wahlbereichskurse bei Veranstaltungen in den Jahrgängen, bei Abschlussfeiern oder Schulfesten präsentieren. Bei dieser Gelegenheit führen die künstlerischen Fächer und Wahlbereichskurse die Resultate ihrer Arbeit vor.

Oktober 2015


Kooperationen

Kooperationen sind das A und O 

Die Öffnung der Schule zum regionalen Umfeld spielt eine wichtige Rolle. Wir stehen in engem Kontakt zu umliegenden kommunalen, sportlichen und kulturellen Einrichtungen des Stadtteils.

Die Zusammenarbeit mit der Vielzahl an außerschulischen Partnern ist auf vielen Ebenen bereichernd. Unseren Schülerinnen und Schülern können wir dadurch eine große Vielfalt an Ganztagsangeboten bieten, womit wir den vielfältigen Interessen unserer recht heterogenen Schülerschaft gerecht werden.

Besonders bewährt hat sich unter anderem die Kooperation mit dem Kulturtreff Roderbruch, der mit Unterstützung der Schule und des Stadtteilforums jedes Jahr das "Fest der Kulturen" organisiert oder auch die Kooperation mit dem JugendSportNetzwerk der Stadt Hannover und schließlich im Bereich der Medienkompetenz die Kooperation mit der Schlüterschen Verlagsgesellschaft.

Eine Übersicht über weitere Kooperationspartner finden Sie unten oberhalb der Fußleiste unter "Partner".

Oktober 2015

Partner


  • Familienzentrum
  • Freiwilligendienste Sport
  • fz
  • GDA
  • GIS Kooperationspartner
  • HWK H CO 10
  • Kinderkultur Abo
  • Kulturtreff
  • Musik College
  • Musikschule Hannover
  • Pro Beruf
  • proklima
  • SVG
  • Stadtbibliothek

  • SSBH
  • TNT
  • TUI Stiftung

Netzwerke


  • BISS
  • DaZnet
  • n21 logo
  • NIQU
  • Schule Kultur
  • Schulsanitätsdienst
  • Stadtteilgespräch
  • JSN
  • Umweltschule