Erprobung

Tablets als digitales Arbeitsmittel

Im Februar 2016 wurden im Rahmen eines Pilot-Projekts insgesamt drei Stammgruppen des damaligen 7. Jahrgangs erstmalig mit Tablets (iPads) als digitalem Arbeitsmittel ausgestattet. Zum Schuljahr 2018/19 wurden zwei weitereiPad-Klassen im 8. Jahrgang eingerichtet. Aufbauend auf dem Evaluationsbericht des Pilot-Jahrgangs sowie den Erfahrungen vorangegangener Notebook-Klassen wurde im Schuljahr 2017/18 ein schuleinheitliches Konzept für die Sekundarstufe I in einer Projektgruppe erarbeitet und anschließend in den schulischen Gremien diskutiert und verabschiedet.

Beschluss

Mit Zustimmung des Schulelternrats hat die Konferenz im Mai 2018 beschlossen, dass ab Schuljahr 2019/20 in allen Klassen der Sekundarstufe I ab Jahrgang 8 mit einem Tablet (iPad) als digitalem Lernmittel gearbeitet wird.

Anschaffung und Finanzierung

Die Arbeitsgeräte der Schüler werden im Klassenverband zentral angeschafft und über Miet- oder Direktkauf von den Eltern finanziert. Das Komplettpaket besteht dabei aus dem Endgerät, einer robusten Schutzhülle und einem Versicherungsschutz inkl. Diebstahlschutz (mit geringem Eigenanteil) über die Nutzungszeit in der Sekundarstufe I.

Finanziert durch den Förderverein der IGS Roderbruch stehen seit dem Schuljahr 2018/19 zusätzlich iPad-Koffer mit insgesamt 30 Endgeräten zur Ausleihe zur Verfügung. Regelmäßige Schulungen des Kollegiums zum unterrichtlichen Einsatz der Geräte wurden eingeführt und in den Fortbildungsplan aufgenommen.  

 

Das Tablet wird dazu als ein unterrichtliches Arbeitsmittel definiert, dessen Einsatz rund 30% betragen soll. Es ist eine Ergänzung zum klassischen Unterricht. Die Nutzung von echten Büchern und das Schreiben mit der Hand nehmen weiterhin einen großen Stellenwert ein. 

Die Anwendungsgebiete sind vielfältig und abhängig von den Themen im Unterricht. Für die unterrichtliche Arbeit wurde eine Sammlung an Apps zusammengestellt, die allen Schülerinnen und Schülern aus dem internen App-Store. 

Die Dokumentation der Arbeitsergebnisse und Materialsammlung erfolgt über unseren Schulserver IServ, in dem jede Lerngruppe ihren eigenen Bereich hat und Ordner anlegen kann. Auch jeder einzelne Schüler hat einen eigenen Ordner, um Ergebnisse zu sichern und jederzeit darauf zugreifen zu können. 

Durch die Arbeit mit den Tablet-Koffern sowie verschiedene Workshops und Informationsveranstaltungen externen Anbieter (u.a. Smiley E.V.) werden die Schülerinnen und Schüler und auch Eltern in den Jahrgängen 5-7 bereits auf die spätere Arbeit mit den eigenen digitalen Endgeräten ab Jahrgang 8 vorbereitet. 

Im ersten halben Jahr nach der Einführung erfolgt dann eine enge unterrichtsbegleitende Einführung verschiedener Apps und Arbeitsweisen mit dem Gerät sowie der digitalen Mappenführung. 

Partner und Netzwerke


  • Familienzentrum
  • Freiwilligendienste Sport
  • fz
  • GDA Logo ab 2019
  • GIS Kooperationspartner
  • HWK H CO 10
  • Kinderkultur Abo
  • Kulturtreff
  • LMR
  • Musik College
  • Musikschule Hannover
  • Pro Beruf
  • proklima
  • Schlütersche Verlagsgesellschaft
  • Stadtbibliothek

  • SSBH
  • TNT
  • TUI Stiftung
  • ZAG
  • BISS
  • DaZnet
  • Qualitätsnetzwerk
  • n21 logo
  • NIQU
  • Schule Kultur
  • SSD
  • Stadtteilgespräch
  • JSN
  • Umweltschule
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen