„Eine spannende Zeitreise mit Spurensuche“

Pressemitteilung 232/2015 (Nds. Landtag) vom 15.09.2015

Landespreisträger/-innen des Geschichtswettbewerbes des Bundespräsidenten werden im Niedersächsischen Landtag geehrt.

Auf besondere Einladung von Landtagspräsident Bernd Busemann und in Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung werden am Donnerstag, dem 24. September 2015, 11:00 Uhr, im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages die Landespreisträgerinnen und -preisträger des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten 2014/2015, der unter dem Motto „Anders sein. Außenseiter in der Geschichte“ stand, die Siegerpreise erhalten. Die Siegerehrung werden Landtagspräsident Busemann und Anja Paehlke (Mitglied des Vorstands der Körber-Stiftung) vornehmen.

 

In Niedersachsen haben sich insgesamt 545 Schülerinnen und Schüler mit 200 Beiträgen am Geschichtswettbewerb beteiligt, dessen Ziel es ist, das Interesse junger Menschen für die eigene Geschichte zu wecken, ihre Selbstständigkeit zu fördern und ihr Verantwortungsbewusstsein zu stärken.

Insgesamt werden 31 Beiträge aus Niedersachsen mit einem Preis für den Landessieg (je 250,-- Euro) ausgezeichnet. Weitere 31 Arbeiten erhalten einen Förderpreis (je 100,-- Euro). Das Gymnasium Buxtehude-Süd erhält zudem - nach 2013 erneut - den Preis als landesbeste Schule (1.000,-- Euro).

Präsident Busemann: „Ich begrüße sehr, dass es den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gibt, der Schülerinnen und Schülern auch in Niedersachsen Gelegenheit bietet, sich auf altersgerechte Weise mit historischen Prozessen in ihrer Heimat auseinanderzusetzen und sich so auf Spurensuche zu begeben. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie die Jugendlichen die ihnen gestellten Aufgaben in Wort, Bild und medial bewältigt haben.“

Sven Tetzlaff (Leiter Bereich Bildung, Körber-Stiftung): „Unsere Teilnehmer/-innen bewegt das Thema. Sie wenden sich gegen Vorurteile und Ausgrenzung und fordern mehr Toleranz.“

Musikalisch umrahmt wird die Preisverleihung von der Schülerband des Schiller-Gymnasiums Hameln.

Schülerinnen und Schüler folgender Schulen haben Landespreise erhalten:

?    Gymnasium Buxtehude-Süd (3)

?    Gymnasium Oedeme, Lüneburg (2)

?    Vincent-Lübeck-Gymnasium, Stade (2)

?    Gymnasium Isernhagen (2)

?    Marienschule, Hildesheim (2)

?    Gymnasium Corvinianum, Northeim (2)

?    Grundschule am Wiesengrund, Bad Zwischenahn (1)

?    Gymnasium Carolinum, Osnabrück (1)

?    Liebfrauenschule, Cloppenburg (1)

?    Cäcilienschule, Oldenburg (1)

?    Knister-Grundschule, Delmenhorst (1)

?    Fritz-Reuter-Gymnasium, Dannenberg (1)

?    Goetheschule, Hannover (1)

?    IGS Roderbruch, Hannover (1)

?    Marion-Dönhoff-Gymnasium, Nienburg (1)

?    St.-Viti-Gymnasium, Zeven (1)

?    Jade-Gymnasium, Jaderberg (1)

?    Gymnasium am Wall, Verden (1)

?    Gymnasium Alfeld (1)

?    Grotefend-Gymnasium Münden, Hann.Münden (1)

?    Jacobson-Gymnasium, Seesen (1)

?    Berufsbildende Schulen II, Emden (1)

?    Berufsbildende Schulen II, Göttingen (1)

?    sowie ein Einzelbeitrag

(in Klammern: Anzahl der Landespreise)

Partner


  • Familienzentrum
  • Freiwilligendienste Sport
  • fz
  • GDA
  • GIS Kooperationspartner
  • HWK H CO 10
  • Kinderkultur Abo
  • Kulturtreff
  • LMR
  • Musik College
  • Musikschule Hannover
  • Pro Beruf
  • proklima
  • SVG
  • Stadtbibliothek

  • SSBH
  • TNT
  • TUI Stiftung
  • ZAG

Netzwerke


  • BISS
  • DaZnet
  • n21 logo
  • NIQU
  • Schule Kultur
  • Schulsanitätsdienst
  • Stadtteilgespräch
  • JSN
  • Umweltschule